Zoo Krefeld – interaktiver Vortrag zum Wolf

Willkommen Wolf!?

Faszinierender Jäger und ungeliebter Gejagter – Vortrag innerhalb der Vortragsreihe „Artenschutz“ am 05.06.2018

 

Die einen freuen sich darüber, dass er wieder da ist, die anderen wünschen sich kaum etwas mehr, als dass er schnell wieder verschwindet. Kaum ein Tier in Deutschland polarisiert so sehr wie er – der Wolf. Am 5. Juni 2018 findet aus diesem Anlass im Rahmen der Vortragsreihe Artenschutz im Zoo Krefeld ein interaktiver Vortrag über den Wolf, unseren neuen Nachbarn, statt. Markus Heines vom NABU Krefeld/ Viersen berichtet über die Wiedereinwanderung und die aktuelle Situation der Wolfspopulation in Deutschland und lädt speziell auch Kinder ein, um über Vorurteile und Ängste aufzuklären. Der Vortrag startet um 19 Uhr und dauert ca. 1 Stunde, der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Nachdem die komplette deutsche Wolfspopulation seit rund 150 Jahren ausgerottet war, wandern nun seit dem Jahr 2000 wieder Wölfe nach Deutschland ein und vermehren sich hier erfolgreich. Naturschutzorganisationen wie der NABU freuen sich über das gelungene Projekt der Wiederansiedlung des großen Jägers, das mit der bundesweiten Unterschutzstellung im Jahr 1990 begann. Seitdem breitet sich die Population vom Osten Deutschlands her immer weiter aus und hat heute bereits Niedersachsen erreicht, wo einige Wolfsrudel bereits ein festes zu Hause gefunden haben.

Auch in NRW gab es bereits Wolfssichtungen, jedoch beherbergen wir hier noch kein eigenes Rudel. Dies könnte aber lediglich eine Frage der Zeit sein, denn geeignete Wolfs-Lebensräume gäbe es hier genug, laut der Meinung zahlreicher Experten. Schafhalter und Jäger sind weniger erfreut über den Wiedereinwanderer. Schäfer fürchten nun um ihre Herden und Jäger um das Wild in ihren Jagdrevieren. Dort wo ein Wolf gelernt hat Schafe oder Ziegen zu erbeuten, macht er auch vor einem Zaun nicht halt. Das Bild des bösen Wolfes hält sich hartnäckig in der Gesellschaft. Wer kennt nicht die Märchen über den bösen Wolf? Diesem Klischee zu begegnen hat sich der NABU seit der ersten Wolfssichtung in Deutschland auf die Fahne geschrieben. Der Verein informiert in Ausstellungen, Tagungen, in Schulen oder bei öffentlichen Vorträgen über das Leben und Wesen des Wolfs.

 

(PM)