Zoo Duisburg

Der Duisburger Zoo zählt mit zu den bekanntesten Zoologischen Gärten des Landes. Gelegen in einem waldreichen Gebiet am Rande der Stadt Duisburg, erstreckt sich das Areal auf einer Fläche von etwa 16 Hektar. Die Gründung des Zoos liegt schon einige Jahrzehnte zurück, genauer gesagt im Jahr 1934. Mittlerweile verfügt der Zoo über einen Bestand von über 8.000 Tieren in etwa 400 verschiedenen Arten. Besucht wird der Tierpark von rund einer Millionen Besuchern täglich.

 

Highlights im Zoo Duisburg

Im Duisburger Zoo kann man von morgen bis abends Einblicke in die unterschiedlichsten tierischen Lebenswelten bekommen. Highlights bilden dem Delfinarium, dem Koala-Haus und der Tropenhalle „Rio Negro“, außerdem auch die Lemuren-Insel sowie der Chinagarten. In jedem einzelnen dieser Bereiche lassen sich faszinierende Tiere entdecken. Ob nun Rote Pandas, Kleinhirsche, Koalas, Zwergflusspferde, Meerkatzen und Gorillas oder Delfine, welche die Besucher mit ihren beeindruckenden Showeinlagen begeistern – der Duisburger Zoo ist ein ideales Ausflugsziel für die gesamte Familie.

 

Besondere Zoo-Erlebnisse

Der Zoo in Duisburg lässt sich auf verschiedene Art und Weise erleben. Während die einen sich einen gemütlichen Rundgang entlang der Gehege genehmigen, wollen andere wiederum auch hinter die Kulissen des Parks schauen. So bieten sich nicht nur die täglichen Fütterungen zu beobachten an, sondern auch kann diversen Vorführen beigewohnt werden. Gespräche mit Tierpflegern sind natürlich auch möglich, genauso auch die Teilnahme an thematischen Führungen über das Gelände.

Kinder können sogar ihren Geburtstag im Zoo verbringen oder an lehrreichen Unterrichtseinheiten gemeinsam mit ihrer Schulklasse teilnehmen. Das Kinderschminken und die Spielplätze sind nochmals weitere Pluspunkte. Während den Ferien können die Kids beispielsweise auch von fachkundigem Personal im Zoo betreut werden, jeweils von montags bis freitags. Interessante Angebote bilden zudem die Kinder-Rallyes mit verschiedenen Themen sowie auch die spannenden Familiennachtsafaris.

 

Zoo Duisburg hat sich spannende Ziele gesetzt

Der Zoo Duisburg möchte seine Besucher nicht nur in die verschiedenen Lebenswelten des Tierreichs entführen, sondern hat sich zudem vier Kernziele gesetzt. Demnach liegen den Betreibern und den Mitarbeitern insbesondere die Erhaltungszucht bedrohter Tierarten, die Erholung der Besucher, die Wissensvermittlung sowie auch die Forschung am Herzen.

Um den Zoobesuchern immer wieder neue Erlebnisse zu bieten, wird das Angebot stets erweitert. Auch werden ältere Anlagen regelmäßig renoviert oder auch modernisiert. So wurde im Jahr 2012 beispielsweise mit der Africa Lodge eine neue Hauptgastronomie im Zoo geschaffen oder im Jahr 2016 eine neue Tigeranlage fertiggestellt. Weiterhin sind eine neu Orang-Utan-Anlage sowie der Umbau der Tropenhalle Aquarium geplant.

Das könnte dir auch gefallen