Ruhr-Universität Bochum: Campusentwicklung – Neubau GD eingeweiht

(echt-nrw) Ruhr-Universität Bochum: Campusentwicklung – Neubau GD eingeweiht. Mit dem neuen Gebäude fällt der Startschuss für die Modernisierung der G-Reihe.

Die Campusentwicklung schreitet voran: Ein weiteres neues Gebäude der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist am 28. Januar 2019 feierlich eingeweiht worden. GD in der Gebäudereihe der Geisteswissenschaften beheimatet die Fakultäten für Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft mit insgesamt knapp 10.000 Studierenden.

“Wir sind auf dem Weg, die RUB zu einer der modernsten Universitäten des Landes zu machen”, so Rektor Prof. Dr. Axel Schölmerich. “Drei große Fakultäten profitieren nun von neuen Räumen, bester Technik und Infrastruktur.” Rund 90 Millionen Euro hat das Land Nordrhein-Westfalen in den Neubau investiert. “Für uns ist das ein Glücksfall, da wir die gesamte Campusmodernisierung erheblich beschleunigen können.”

Ein Ende und ein Anfang

“Heute feiern wir das Ende einer Baumaßnahme – aber auch einen Anfang. Denn die Sanierung der alten G-Reihe kann jetzt beginnen. Wir schlagen das nächste große Kapitel hier auf dem Campus auf,” freut sich Gabriele Willems, Geschäftsführerin des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB). Der BLB ist Eigentümer und hat als Bauherr die Baufirmen beauftragt.

Noch laufen die Umzüge der drei Fakultäten aus dem Gebäude GC in den Neubau. GC wird dann als nächstes und parallel mit dem ersten Gebäude der naturwissenschaftlichen N-Reihe – NA – modernisiert. “Nach dem Abschluss der Modernisierung der gesamten I-Reihe mit unseren Ingenieurwissenschaften und weiteren Fakultäten ist es nun möglich, an zwei Stellen gleichzeitig zu arbeiten. Das bringt uns mittelfristig eine enorme Zeitersparnis”, sagt Rektor Schölmerich.

Eingeweiht wurde der Neubau am südwestlichen Ende des Campus im Beisein von Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Gregor Jorasch, Ministerialdirigent im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, und Klaus Pacher, Technischer Direktionsleiter der NRW-Niederlassung des Generalunternehmers Züblin. Der Entwurf des Gebäudes stammt vom Architekturbüro Henn.

Zahlen und Fakten zu GD

Nach einer Bauzeit von rund drei Jahren war GD zum Sommer 2018 fertiggestellt und an die RUB übergeben worden. Der Kosten- und Zeitrahmen wurde eingehalten. Seit Beginn des Wintersemesters 2018/2019 ist das Gebäude in Betrieb. Auf einer Gesamtfläche von 36.000 Quadratmetern – umgerechnet etwa 200 Einfamilienhäusern – beherbergt es unter anderem mehr als 500 Büros, drei Hörsäle mit insgesamt über 1.000 Plätzen, eine große, gemeinsame Bibliothek der drei Fakultäten, ein Gerichtslabor der Juristischen Fakultät, über 300 Computerarbeitsplätze für Studierende und eine Cafeteria mit Außenbereich.

Pressekontakt:
Jens Wylkop
Pressereferent
Ruhr-Universität Bochum
Tel.: 0234 32 28355
E-Mail: jens.wylkop@uv.ruhr-uni-bochum.de

Jörg Fallmeier
Presse und Kommunikation
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Dortmund
Tel.: 0231 99535 250
E-Mail: Joerg.Fallmeier@BLB.NRW.DE

Quelle: Pressemitteilung Ruhr-Universität Bochum vom 28.01.2019
Bildquelle: pixabay.com