Neue Welten im Museum Folkwang – Umbrüche, Übergänge, Neuanfänge

(echt-nrw) Neue Welten im Museum Folkwang – Umbrüche, Übergänge, Neuanfänge. Neue Welten im Museum Folkwang. In thematischen Räumen wird von Umbrüchen, Übergängen und Neuanfängen erzählt.

Unter dem Leitthema „Neue Welten“ gestaltet das Museum Folkwang die Präsentation seiner ständigen Sammlung neu. Ab Frühsommer sollen die unterschiedlichen Sammlungsbereiche im Sinne der Folkwang-Idee eines Dialogs der Medien und Künste mit exemplarischen Werken kombiniert und in thematischen Räumen von Umbrüchen, Übergängen und Neuanfängen erzählen.

Flankiert wird die Neupräsentation durch eine dreiteilige Bauhaus-Reihe: Im wechselnden Zusammenspiel von Malerei, Grafik, Plakat, Fotografie und Bewegtbild folgen drei Kabinettsausstellungen den vielfältigen Verbindungslinien zwischen dem Museum Folkwang und dem Bauhaus. Vom 18. Januar bis 14. April 2019 stehen zunächst Lyonel Feininger und die expressionistischen Anfänge der Schule im Fokus, vom 28. April 8. September 2019 stellt das Museum die Bühnenwelten am Bauhaus vor und zeichnet vom 20. September bis Dezember 2019 am Beispiel von László Moholy-Nagy die Hinwendung zu Fotografie und Film nach.

Pressekontakt:
Museum Folkwang
Anna Littmann
0201/8845 -160
E-Mail: anna.littmann@museum-folkwang.essen.de

Quelle: Pressemitteilung Museum Folkwang vom 16.01.2019
Bildquelle: Museum Folkwang