Das Portal für Nordrhein Westfalen.

Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Der Affen- und Vogelpark Eckenhagen ist ein Tierpark, welcher sich im Oberbergischen Kreis, in der Gemeinde Reichshof befindet. Auf rund 8 Hektar finden sich mehrere Freiflughallen, eine begehbare Affenanlage und weitere Tiergehege sowie eine Indoor-Erlebnis-Halle und auch ein Bauern- und Kleintiermarkt. Seit der Eröffnung im Mai 1981 ist die Anzahl der Tiere im Park stets gestiegen. Nun können hier sogar etwa 180 verschiedene Arten entdeckt werden.

 

Tiere im Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Zwar lassen sich in dem Tierpark auch andere Tierarten entdecken, der Schwerpunkt liegt allerdings auf den Affen und Vögeln, wie der Name des Parks bereits verrät. Im Gegensatz zu anderen zoologischen Anlagen ist hier ein Großteil der Gehege für die Besucher zugänglich.

In den begehbaren Gehegen herrscht reges Treiben. Die kleinen Bewohner sind mindestens genauso neugierig wie die Parkgäste selbst. Die Berberaffen und Totenkopfäffchen sind teils schon sehr gewöhnt an die Menschen und trauen sich somit sogar sehr nah an diese heran. Mit etwas Glück kann man sogar deren Nachwuchs entdecken, welcher sich stets in der Nähe der Eltern befindet und sich an ihnen heranklammert.

Eine Freiflughalle zählt bei vielen Zoos als ein echtes Highlight. Im Affen- und Vogelpark Eckenhagen aber, gibt es sogar sieben Freiflughallen. In einigen davor herrscht tropisches Klima, sodass sich die Vögel wohl fühlen. Neben Sittichen, Störchen und Kranichen, leben hier unter anderem Papageie, Fasane, Flamingos sowie auch Kanarienvögel. Dieses Artenreichtum und die bunte Vogelwelt bringen die Besucher immer wieder zum Staunen.

Betreten werden darf natürlich auch der Streichelzoo in dem sich die Ziegen und Meerschweinchen befinden. Weitere Tiere im Affen- und Vogelhaus sind mitunter Erdmännchen, Emus und Nandus, Aras und Zwergotter sowie auch Schwäne, Pferde oder sogar Polarfüchse.

 

Weitere Pluspunkte des Tierparks

Ein weiterer Pluspunkt, welcher für den Tierpark spricht, ist in der gesamten Parkanlage begründet. Die Bergische Landschaft lässt sich wunderbar entlang des drei Kilometer langen Rundwegs erkunden. Der Rundweg führt an manchen Stellen direkt durch die Gehege hindurch, so kommt man immer wieder in die Gelegenheit mit den Tieren auf Tuchfühlung zu gehen.

Die Gärten schaffen zudem ein stimmungsvolles Ambiente und laden zum Verweilen auf den Bänken am Wegrand ein. Im Park verteilt finden sich gleich mehrere thematische Gärten. Der Hexengarten erinnert mit seiner Pflanzenwelt und dem Hexenhäuschen an das Märchen „Hänsel und Gretel“. So wurden auch zwei Laufenten getauft. Im Bauerngarten hingegen wachsen heimische Obst- und Gemüsesorten und im „Weißen Garten“ präsentiert sich die Vielfalt weißer Blütenpracht.

Im Tierpark in Eckenhagen gibt es ein vielfältiges gastronomisches Angebot. Neben einem Imbiss und Café mit großzügiger Sonnenterrasse, kann man sich auch an einer der Grillhütten niederlassen. Grillgut und Kohle muss allerdings selbst mitgebracht werden. Damit man das Grillzubehör nicht die ganze Zeit mit sich rumtragen muss, kann man sich im Kassenbereich einen Bollerwagen für den Tag ausleihen.

 

Spiel und Spaß für die Kids

Im Affen- und Vogelpark Eckenhagen gibt es allerdings noch mehr Überraschungen. Verschiedene Attraktionen laden zum fröhlichen Spielen ein. Ob Spielplätze, Trampoline, Gondelbahn, Wasserkarussell und Traktorparkours im Außenbereich oder aber die zahlreichen Spielmöglichkeiten in der Indoor-Erlebnishalle. Der Tierpark ist ein ganz besonderes Ausflugsziel für die ganze Familie und ist täglich von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.   (RE)