Das Portal für Nordrhein Westfalen.

Movie Park Germany

„Hollywood in Germany“ – so lautete das Motto des Parks bei seiner Gründung am 30. Juni 1996, damals unter dem Namen Warner Bros. Movie World. Die geschichtlichen Ursprünge reichen allerdings noch ein paar Jahre weiter zurück.

 

Es war einmal…

Bottrop-Kirchhellen.  Dort wo sich heute der Movie Park Germany befindet, wurde im Jahre 1967 der Kirchhellener Märchenwald eröffnet, aus dem später der Traumlandpark wurde. Zu den damaligen Hauptattraktionen des Parks zählten unter andrem das größte begehbare Herz Europas, sowie das ebenfalls europaweit größte Dinosaurier-Freilichtmuseum. Aufgrund des ausbleibenden erhofften Erfolges schloss der Park um 1991. Bloß ein Jahr später erfolgte nach einer umfangreichen Umgestaltung die Wiedereröffnung als Bavaria Film Park – auch hier wartete man auf die Publikumsmassen vergeblich, sodass nach zwei Jahren auch schon wieder Schluss war. Im Jahr 1996 folgte der nächste Versuch: der Park startete unter dem Namen Warner Bros. Movie World in seine erste Saison.

Zu den ersten Attraktionen des Parks zählte mitunter der heute noch bestehende Speed Rapid River. Damals trug er noch den Namen „Die Unendliche Geschichte“, nach einem späteren Betreiberwechsel verlor der Park allerdings die Lizenz und so kam die Umgestaltung und Umbenennung zum „Mystery River“ (seit 2005). Ab der diesjährigen Saison erstrahlt die Attraktion nochmals im neuen Design und mit veränderter Thematisierung unter dem Titel „Excalibur – Secrets of the Dark Forest“. Bis 2005 befand sich im Themenbereich New York – damals Gotham City – anstelle des Simulators „Time Riders“, die Attraktion „Batman Abenteuer“.

 

Deutschlands erste Holzachterbahn

Im Jahr 1998 wurde erstmals das heute noch immer sehr beliebte Halloween Horror Fest veranstaltet. Ein Jahr darauf die große Sensation: Deutschlands erste Holzachterbahn wurde eröffnet – ihr Name; „Wild Wild West“ (heute „Bandit“) und auch der Top Spin „Riddler’s Revenge“ erhielt Einzug in den Park (seit 2005: „NYC Transformer“).

 

Betreiberwechsel und weitere Veränderungen

Neben zahlreichen neuen Attraktionen fokussierte man sich in der Saison 2003 vor allem auf die Shows, so konnten die Besucher gleich drei neue Konzepte live erleben: „The Real Hollywood Stunt Show“, „The Wild West Screen Test Action Show“ sowie die „Aaron Hypnose Show“.

Nach bereits vorangegangen Betreiberwechseln erfolgte ein weiterer im Jahr 2004 – der Park war nun Teil der StarParks Gruppe. Im Rahmen der Übernahme erhielt der Freizeitpark im Jahr 2005 seinen heutigen Namen Movie Park Germany. Im selben Jahr erhielten sämtliche Attraktionen eine Umgestaltung aufgrund von diversen Lizenzverlusten.

2007 wurde neben dem Themenbereich Santa Monica Pier – samt sieben Attraktionen – außerdem das erste Nickland Europas eröffnet. Dieses wurde 2008 mit seinen insgesamt 16 Attraktionen zum größten Nickland weltweit gekürt. 2010 erfolgte der nächste Betreiberwechsel – seither gehört der Movie Park Germany der Parques Reunidos Gruppe an.

 

Schon 15 Jahre Movie Park

Zum nunmehr 15. Jubiläum des Parks, wurde 2011 die Indoor-Dunkelachterbahn „Van Helsing’s Factory eröffnet. Im Jahr 2012 zog neben den Shows „Western Lightning“ und „Back to the Movies“, das „Roxy Ice Age 4D“-Abenteuer in den Park ein. Seit 2013 sind die Mutant Ninja Turtels fester Bestandteil des Parks und geben den Kids Nachhilfe in der Kinderfahrschule. Des Weiteren versprach die Stunt Show „Crazy Cops“ jede Menge Action und Spannung.

Die Attraktion, „The Lost Temple“ eröffnete 2014. Seither gibt es auch die täglichen Paraden zu bestaunen. Eher zum Fürchten sind die 2015 eingeführten Horrorhäuser zu Halloween, welche sich „The Slaughterhouse“ und „Evil Dead“ nannten.

 

20. Jubiläum mit neuen Erlebnissen – und was sich seither getan hat

Zum 20. Jubiläum gab es neben einem neuen 4D-Erlebnis im Roxy-Theater außerdem nochmals neue Shows, darunter auch die seit der Saison 2016 bestehenden permanenten Horror-Attraktion „The Walking Dead Breakout“, welche auf eine der erfolgreichsten US-Serien weltweit basiert.

Und im Jahr 2017 wurde den Besuchern gleich zu Beginn der Saison ein neues Bild geboten. Die Silhouette der neuen Achterbahn „Star Trek™: Operation Enterprise“ zieht schon von weitem die Blicke auf sich. Eine Fahrt in dieser Achterbahn sollte bei einem Besuch des Movie Parks in keinem Fall ausgelassen werden. Und was ist für die Zukunft geplant? Nun, da hüllen sich die Betreiber derzeit noch in Schweigen – zwar sind bisher keine großen Attraktionen angekündigt, aber es bestehen angeblich Pläne darüber,  eigene Übernachtungsmöglichkeiten anzubieten. Wann diese Pläne allerdings in die Tat umgesetzt werden – ist abzuwarten. Zwar kein neues Fahrgeschäft, aber im neuen Gewand erstrahlt, wie bereits beschrieben, die nun ehemalige „Mystery River“-Attraktion mit Excalibur-Thematisierung.

Das könnte dir auch gefallen